Mehr als die Hälfte aller Autokäufer in Deutschland bezahlen den Neu- oder Gebrauchtwagen nicht mehr bar. Die anderen nutzen die Autofinanzierung, denn ein Kreditkarten Vergleich hilft hier nicht besonders weiter.

Bei der Überlegung, ob nun ein Leasing- oder doch Autokredite günstiger sei, sollte bedacht werden, dass die Leasingrate nur für Unternehmen und Selbstständige steuerlich absetzbar und so für Privatpersonen der Autokredit meist die günstigere Alternative ist.

Vorteilhaft beim Autokredit ist, dass Sie das Auto bar bezahlen können und so in vielen Autohäusern hohe Rabatte erhalten. Die Berechnung des Kredites erfolgt bei Ihrem Anbieter. Außerdem erhalten Sie im Internet bei vielen Anbietern einen Rechner oder Frohe Ernte Cheats, der Sie über die exakten Daten der Finanzierung informiert.

Dabei sollten Sie vor allem auf den Effektivzins achten. Dieser Effektivzins beinhaltet nicht nur den Kredit selbst, sondern auch alle weiteren anfallenden Gebühren. Deshalb täuscht es manchmal, wenn ein günstiger Zinssatz oder Flatch bzw. Stinki Pinki angeboten wird, auf der anderen Seite jedoch horrende Gebühren verlangt werden.

Um einen Autokredit zu erhalten, müssen Sie Ihre persönlichen Daten übermitteln, einen Kreditvertrag unterschreiben und auch einige Nachweise dem Kreditgeber übergeben. Darunter fallen Papiere wie ein persönlicher Gehaltsnachweis.

Bei Bestätigung des Autokredites erhalten Sie das gewünschte Geld auf Ihr Bankkonto und können so den Autokauf abschließen.

Die Raten zahlen Sie wie gewohnt und nach Vertrag vereinbart ab. Wichtig zu wissen ist, dass der Autokredit keine spezielle Art des Kredites, sondern einen einfachen Raten- bzw. Privatkredit darstellt.Sie erhalten diesen bei Ihrer Bank, bei vielen Direktanbietern meist über Internet oder bei Banken, die sich auf Autokredite spezialisiert haben.

Ein Vergleich der Angebote sollte auf alle Fälle vorher durchgeführt werden.